Welcome....

Dienstag, 31. Mai 2016

*Ferrara* love is in the air .....

Guten Moooorgen Ihr Lieben,

heute bin ich ganz früh...um Euch meine neue Liebe vorzustellen:

*Ferrara* 

Da wir in unserer Familie seit Januar ständig immer abwechselnd  krank waren,
 hatte ich für meine eigenen Bedürfnisse kaum Zeit....seit Anfang des Jahres kein regelmäßiger Besuch im Gym, ich glaube heute nennt man das so...
früher hätte ich Fitnessstudio gesagt ...kein regelmäßiges joggen....
JA, mein Sport hat mir wirklich ganz doll gefehlt...
...nicht nur kopfmäßig, sondern auch figurmäßig, das wurde mir schmerzlich bewusst, 
als ich letzte Woche, an einem schönen warmen Tag
 mal schnell in mein geliebtes Kreuzkleid hüpfen wollte, hüpfen ist gut, 
ich musste mich *reinquetschen*
...kennt Ihr den Ausdruck...ich kam mir vor, wie *Wurst in Pelle*??
Es half nichts, ein neues Wohlfühl-Kleid musste her, und zwar schnell! 
Also den PC an geschmissen und die Suchmaschine mit diesen Wörtern gefüttert: 
Kleid + A-Linie, 
es sollte schließlich ein Wohlfühlkleid werden, in dem ich nicht ständig die Luft anhalten musste.

Das hätte ich nicht erwartet, sofort lächelte mich der Schnitt von Schnittbox an, das Kleid *Ferrara*.
Es war mal wieder um mich geschehen und tausend Bilder gingen mir durch den Kopf....
wer mag, zum Schluss habe ich beschrieben, wie eine kleine Näherin durch ihr Misstrauen mal wieder bestraft wurde.



 *Ferrara* mein neues LieblingsSOMMERkleid für 2016
























Als ich Ferrera im Netz sah, musste ich es sofort haben....kennt Ihr das auch??? Ich konnte und wollte auf keinen Fall ein paar Tage warten um den Schnitt als Papierschnittbogen zu erhalten...nein, jede Minute zählte...also SOFORT als Ebook bestellt...hi,hi

Das Kleid wurde aus einem Hauch von schwarz/weiß gemusterten Herz-Jersey genäht. Da ich nur dicken weißen Baumwoll Jersey im Regal fand, machte ich bei meinem Göttergatten riesige Dackelaugen um ein weißen Shirt aus seinem Kleiderschrank zu ergattern...dieser Trick wird immer von unseren Mädchen angewandt, wenn sie sich etwas wünschen...hat in meinem Fall diesmal auch funktioniert...hi, hi, also wieder ein upcycling Teilchen für mich. Als Paspel wurde rotes Bündchen verarbeitet.


Ohhhh, ein bisschen ärgerlich war ich zum Schluss schon....über mich!!!! 
Ich hätte doch eigentlich nach meinem ersten Kreuzkleid schlau sein müssen, aber NEIN, ich habe mal wieder denselben Fehler wie letztes Jahr bei meinem allerersten Kleid gemacht...grrrr....ganz typisch für mich....ich habe der angegebenen Größe nicht vertraut....GROSSER FEHLER! 

Als erstes wurde vermessen, da dieser tolle Schnitt ganz individuell zugeschnitten und angepasst werden kann...Ihr wisst schon...z.B. oben Größe 40...Taille 38...unten 42. Ich war ja misstrauisch mit der Größe, und fühlte mich auch noch bestätigt, als ich bei einer anderen Dame las, das der Schnitt/Kleid klein ausfällt...Ha, wusste ich es doch....so wurde das Kleid von mir eine Nummer größer mit ZUSÄTZLicher Nahtzugabe, welche im Schnitt eigentlich schon enthalten ist, von mir zugeschnitten. Ich war beim Nähen sooooo glücklich und voller Vorfreude...zwischendurch natürlich immer wieder meine zukünftige *Ferrera* angehalten, ob es passt....hach....mir ging es richtig gut!!! Zum Schluss noch ein Schleifchen dran....FERTIG!!! Juchuuu! 

Von wegen...die frustrierende Ernüchterung kam beim anprobieren.....ich hatte gefühlt einen Bademantel an.....neeeee, was war ich gefrustet...erstmal flog mein neues LieblingsKleid in hohem Bogen die Ecke. 
Ich glaube, jetzt habe ich dazu gelernt...brauche manchmal wahrscheinlich etwas länger....inzwischen wurde der Schnitt eine Nummer kleiner ausgeschnitten UND ohne zusätzliche Nahtzugabe, der Stoff liegt schon bereit....das Kleid habe ich natürlich überall geändert, ob ich es noch mehr kürze weiß ich nicht, die momentane Länge ist für mich noch ein bisschen ungewohnt.



Mein Fazit: 
Ferrera 

wird diesen Sommer definitiv eins meiner 
Lieblings-SOMMER-Schnittchen.


Ich gehe jetzt meine Süßen wecken...
 bin gespannt, wie Euch mein neues Kleid gefällt :-)

Habt einen schönen Tag!
Eure Florence



Schnitt - Ferrara - Schnittbox
Stoff - Shirt vom Mann - Herzjersey vom hiesigen Stoffhändler



Dienstag, 24. Mai 2016

11 Wochen = 11 Taschen - Fazit einer Taschen-Näh-Anfängerin


Hallo Ihr Lieben,

ich kann es immer noch nicht ganz glauben, ich habe es geschafft.
11 fertig genähte Taschen in 11 Wochen und in jeder Tasche steckt ein kleines Herzchen von mir.

11 Wochen Taschen nähen für den Taschenspieler Sew Along bei Emma 
alias Frühstück bei Emma  sind jetzt vorbei.

Ich bin schon ein wenig stolz, das war ja mein allererster Taschenspieler 3 Sew Along, 
an dem ich teilgenommen habe, und DAS wo ich mich vorher nieeeee so richtig getraut habe Taschen zu nähen. 
Mehr Text zum Schluss.























































































































FAZIT einer TASCHEN-NÄH-ANFÄNGERIN 

zu ihrem ersten Taschenspieler Sew Along...


ich bin froh, das ich mich durch Emmas Aufruf zum Taschenspieler Sew Along getraut habe, denn sonst hätte ich wahrscheinlich nie Taschen genäht, und die Taschenspieler 3 CD wäre in einer Schublade versauert.


Nicht das Ihr denkt die von mir genähten Taschen von der Taschenspieler 3 wurden mal eben schnell von mir genäht...


NEIN....



  • Es gab Tage, da habe ich geflucht wie ein Pirat...zum Glück konnte mich niemand hören. 
  • Manchmal floss auch ein Tröpfchen Blut.
  • Bei manchen Stoffen habe ich nach gefühlten 50 mal Naht auftrennen gedacht, jetzt gleich habe ich ein Loch im Stoff. 
  • Es gab sogar mal einen Tag, da dachte ich...oh, weh, jetzt gleich explodiert meine geliebte Nähmaschine, sie machte teilweise ganz komische Geräusche. 
  • Bei einigen Taschen Modellen bin ich fast verzweifelt...es lag nicht an der Anleitung, nein nein, es lag an mir, ich hatte einen oder mehrere Denkfehler. Zum Glück gab es Hilfe von einer anderen Gleichgesinnten. 
  • Für mich war die Freude bei den ganzen kleinen oder größeren Hindernissen dann umso größer, wenn es zum Schluss doch geklappt hat. Gefühlt war ich dann riesengroß ....hi, hi, Ihr wisst bestimmt wie ich das meine. 
  • Der spannendste Moment war, (für mich wie gefühltes Weihnachten) wenn es in der Anleitung hieß: Stoff durch die Wendeöffnung ziehen...und dann wirklich alles am rechten Platz saß und genauso aussah, wie ich erhofft hatte. 
  • Ganz oft habe ich vor meinem Maschinchen gesessen und gedacht, das schaffe ich nicht, ich kann die Tasche nicht pünktlich zeigen, nie und nimmer, die Zeit wird zu knapp, .....puhhhhh letztendlich habe ich es dann doch jedes mal geschafft.

Jaaaaaa, und jetzt bin ich mir durch den Taschenspieler Sew Along ganz sicher, 
ich kann auch Taschen nähen und es macht wirklich riesigen Spaß.
Was mich wirklich verwundert hat, ist die Tatsache, das die Modelle, die mir auf den ersten Blick nicht gefallen haben später bei längerer Betrachtung und nach dem Fertigstellen sogar meine Favoriten waren, echt witzig, deshalb werde ich in Zukunft besser zweimal ganz in Ruhe hinschauen. 
Ich werde auf jeden Fall noch einige Taschen von der Taschenspieler 3 nähen, 
das ist ganz sicher!


Also Ihr lieben Damen, wer sich bis jetzt nicht getraut hat ...oder sich bis jetzt nicht so richtig überwinden konnte, 
denen möchte ich Mut machen, traut Euch ruhig, 
es ist gar nicht so schwer, 
die Taschenspieler 3 CD hat z.B. eine ganz tolle ausführlich bebilderte Anleitung und 
ganz ganz viele tolle Tipps und Tricks zu allem was Taschen nähen betrifft.


Mir hat der Taschenspieler Sew Along und das nähen der Taschen von der Taschenspieler 3 richtig Spaß gemacht und ich bin Emma sehr dankbar, 
das sie dieses Jahr wieder so eine tolle Aktion ins Leben gerufen hat. 
Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit es für sie war alles zu organisieren.

*Tzzzzz* .......ich weiß im Moment gar nicht, was ich nähen soll.... ;-).





Bis bald, 
Eure Florence






verlinkt bei 
creadienstag und  Handmadeontuesday.


Taschenschnitte - alle von der Taschenspieler 3 Farbenmix 

Mittwoch, 18. Mai 2016

Eine Lenkertasche für eine kleine Fee ....


Guten Abend Ihr Lieben,
heute zeige ich Euch (ganz wehmütig) meinen letzten Beitrag zum Taschenspieler Sew Along 3.

*Die Lenkertasche* von der Taschenspieler CD 3.

Für mich kam dieser Zeitpunkt zum Thema *LENKERTASCHE* sehr gelegen...da die Kleinste aus unserem Haus gerade erst Geburtstag hatte...und ihr größter Wunsch war ein Hollandrad, nicht irgendeins, nein, es sollte ein Hollandrad in *Himmelblau* werden, keine andere Farbe kam in Frage....so blau wie der Himmel...so muss ES sein! 
Zum Thema HOLLANDRAD fallen mir sofort Worte wie... Romantik...und knallige Farben, eigentlich auch Tulpen ein, ich hatte aber direkt meinen LieblingsROSENstoff in der Hand, der ist nämlich auch himmelblau :-). 

Da es nach Regen aussah, musste ich im Turbogang fotografieren...Mama, das Hollandrad darf auf keinen Fall nass werden! 
- Anweisung von Mademoiselle -.

Bis auf die Innentasche habe ich diesmal bis in kleinste Detail alles nach der Anleitung abgearbeitet, da ich alle Dinge die zur Lenkertasche gehören einfach genial fand.

Ich zeige Euch erst mal die Bilder, sorry, konnte mich mal wieder nicht entscheiden.
Wer mag, ab den Innenaufnahmen habe ich genau beschrieben, 
wie ich was genäht und gewerkelt habe.





































Wer mag, hier kommen die detaillierten Beschreibungen:

Am längsten habe ich für die Rosen gebraucht, da ich mich nicht für die Form und für die Farben entscheiden konnte.
Habe Mademoiselle entscheiden lassen.
Es wurde PINK....nur PINK!
Die anderen von mir gehäkelten Rosen in zartem rosé, türkis und mint 
wurden nicht gewünscht, 
diese werde ich bestimmt irgendwann mal für einen anderen Zweck gebrauchen können.  ;-)




Für die  äußere Aufsatztasche und den Hauptverschluss oben habe ich Reißverschlüsse mit Spitze gewählt und diese mit silbernen Hängezippern versehen.

Ich wollte unbedingt ein Stickmotiv, was zu Mademoiselle passt, 
da musste die tolle Stickserie von der lieben Silke herhalten, natürlich bekam unsere BUNTtruschka rote Haare, was sonst.

(Ich bin mir nicht sicher, daher schreibe ich vorsichtshalber *Werbung enthalten*, 
denn die liebe Silke alias Silke Zwergenschön hat im Moment eine ganz tolle Aktion, 
alle in *Love with Bunt* Stickserien gibt es in ihrem Shop für jeweils 1 Euro).







Rückseite der Lenkertasche: 
Bei den Riemen aus Gurtband habe ich die Länge extra in *Kurz*gewählt, 
da Madame Au einen zusätzlichen langen Tragegurt gewünscht hat, damit sie ihre neue Lenkertasche zusätzlich auch als Umhängetasche tragen kann.

Der Rand von der aufgesetzten Multifunktionstasche 
wurde mit Schrägband und Vichy verziert. 





Wie Ihr seht, gibt es bei der Lenkertasche ganz viele unterschiedliche Fächer:

Für Trinkflaschen....für Stifte...und eins mit Verschluss, 
ich habe die Knopflochversion mit dickem Knopf statt Druckknopf vorgezogen.











.....ich konnte nicht anders, etwas *franseliges* musste auch auf der Tasche verewigt werden :-).




Diese Idee fand ich GENIAL, ein Band an der Innentasche mit einem Karabinerhaken, so kann Mademoiselle ihren Schlüssel anbringen und in die Tasche stecken, dann Reißverschluss schließen und der Schlüssel ist sicher. 
Es gibt noch einen zweiten Karabinerhaken in der großen Innentasche.




Die Haupt Tasche bietet ganz viel Stauraum, dort ist auch der zweite Karabinerhaken.




Innen wurde ein Gummiband vernäht, 
ich habe drei unterschiedliche Unterteilungen gewählt, 
so hat z.B. eine Trinkflasche zusätzlichen Halt und kann nicht umkippen.

Ich habe die Tasche komplett mit dickem Volumenvlies unterfüttert.




Madame Au ist happy mit ihrer neuen Lenkertasche und ich bin es auch. 

Ich hätte nie gedacht, das ich ganze 11 Wochen *Taschen* nähen auf Zeit 
und das als 
TASCHEN-NÄH-NEULING 
durchhalte. 
Schade, ab heute Nacht ist der Taschen Sew Along bei Emma, 
alias Frühstück bei Emma vorbei. 
Mir hat es riesigen Spaß gemacht, in jeder der von mir genähten 11 Taschen steckt mein ganzes Herzchen drin.
Gegen Ende der Woche werde ich nochmal alle Taschen auf einmal zeigen. 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend!

Liebe Grüße,
Eure Florence



verlinkt bei


Schnitt Lenkertasche Taschenspieler CD 3 - Farbenmix
Stoff - Stenzo
Webbänder - Farbenmix
Karabinerhaken - Farbenmix
Stickserie BUNTtruschka -  Zwergenschöner Shop
Glitzerknöpfe - Bianca Farbenfroh

Mittwoch, 11. Mai 2016

Tattaaa..die XXL Reisetasche von der TSP 3

Hallo Ihr Lieben!

Ich kann´s kaum glauben, die XXL Reisetasche der TSP 3 ist auch fertig, ich freue mich riesig, denn ich habe es bis jetzt jede Woche geschafft eine Tasche zu von der Taschenspieler 3 zu nähen. Es fehlt nur noch die 11. Tasche, dann ist der Taschenspieler Sew Along bei Emma alias Frühstück bei Emma vorbei. Ein bisschen wehmütig bin ich schon, es hat wirklich riesigen Spaß gemacht, und das, wo ich immer dachte, Taschen nähe ich niiiiiieeee, nie und nimmer!

So, jetzt zur XXL Reisetasche von der Taschenspieler 3 CD.

Als ich letztes Wochenende beim hiesigen Stoffhändler diesen Stoff sah, war es um mich geschehen, wirklich, es gab kein zurück mehr, die Tussi in mir war auf einmal da und der Stoff wurde ohne lange zu überlegen sofort gekauft. 

Alles wichtige, was Frau für die Reise braucht ist auf dem Stoff abgebildet und da ich eh immer irgend etwas vergesse, 
erfüllt diese riesige Tasche abgesehen davon das eine Menge reinpasst auch noch einen wirklich sehr nützlichen Zweck...hi, hi. 

Der neue Stoff wurde Zuhause mit Kunstleder in dunklem grau gepaart. Zusätzlich habe ich auf Mademoiselles Wunsch hin über das Kunstleder ein Gurtband in knalle pink vernäht. Am Reißverschluss wurde der Stoff gestückelt, da ich nicht wollte, das z.B. das Auge auf dem Kopf steht.

Ich bin richtig happy, zumal einige Freundinnen die Tasche schon gesehen haben und Fragen gestellt werden wie: 
Was nimmst Du für die Tasche?
Oder:
Die ist wunderschön, die würde ich als Strand Tasche nehmen.
Oder:
Hast Du noch Stoff genug um eine Zweite zu nähen? .....



Ich hoffe, Euch gefällt meine neue 

XXL Reise-*TUSSI*-Strandtasche ....














































Jetzt flitze ich schnell zu Emma um mein neues Täschchen zu zeigen.


Ganz liebe Grüße und bis bald,
Eure Florence






verlinkt bei:







Mittwoch, 4. Mai 2016

Mir war nach WOLLE bei der Bogentasche

Ich kann es kaum glauben...wieder pünktlich fertig...zum Taschenspieler Sew Along bei Emma alias Frühstück bei Emma.

Einige werden jetzt garantiert denken, ach nö, hat die denn gar keine Stoffe mehr? Hi, hi, ich kann´s verstehen. 
Keine Bange habe noch genug.
Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist, jahrelang liegen alte, nicht mehr getragene Lieblingsteilchen im Keller, für die ich lange keine Verwendung hatte, und jetzt sprudeln die Ideen nur so raus. Gerade bei ganz bestimmten Taschenmodellen von der Taschenspieler 3, die mir auf den ersten Blick so gar nicht gefielen, habe ich oft beim zweiten Blick darauf so komische UPcycling Ideen ;-) und finde diese Modelle dann gar nicht mehr so schlecht....

...die Bogentasche von der TSP 3 à la Florence

dieses Mal würde ich sagen, mir war nach Wolle...oder etwas Gestricktem...bei der Bogentasche musste ich sofort an meinen früheren Lieblingspullover denken. Er ist so schön, die grob gestickte Wolle in mint-türkis, zusätzlich eingefärbte dunkle Flecken und dann die Motive, als hätte man mit Farbe diese Motive aufgemalt. Ich konnte mich nicht von ihm trennen und habe ihn aufgehoben, um irgendwann etwas für die Mädchen zu zaubern...hat sich aber nie ergeben, bis JETZT. Als ich ihn rauskramte und in den Händen hielt, dachte ich, oh weh...in der Anleitung steht, die Bogentasche braucht Stand. Zu meiner großen Verwunderung steht mein alter Pulli jetzt, ja, wirklich, er steht von ganz alleine! Nach meiner Bearbeitung mit Volumenvlies.

Vernäht habe ich den Pulli mit Kunstleder in petrol. Verziert habe ich die Bogentasche nicht, da ich die tollen Motive auf dem Wollpulli schon als genug empfand. Und ich möchte auch nicht auf Krampf irgendetwas in Form eines Taschenbaumlers, Bändern oder..oder anbringen, wenn mir nicht sofort etwas passendes im Köpfchen spukt. Mir ist erst beim Überlegen der Tragegurte aufgefallen, das ich auf keinen Fall die Tragegurte vorne mittig auf den Stoff nähen möchte (so wie es in den meisten anderen Beispielen zu sehen ist), sondern lieber ganz oben eingesetzt, quasi zwischen den Stoffenden ....grrrr....da war die Tasche aber schon fertig genäht...alles wieder auftrennen??? Ach nee, ich hatte eh ganz kurze Griffe im Sinn...also aus Kunstleder Henkel genäht und ganz oben auf den Rand genäht. Was meint Ihr? Mir gefällt diese Henkelversion sehr gut.




















Rückseite...oder anders rum....









Egal was ich für mich nähe, ob Geldbörse...Shirt...oder Tasche...es gibt immer einen Standardspruch von meinen Mädchen: 

Bitte Mami, kann ich das haben? Biiiitteeeee...du kannst es doch noch einmal für Dich nähen....jetzt schaut mal wer dieses Mal meine neue Tasche für sich in Anspruch nehmen möchte....
die winzigste Dame des Hauses unsere: 


LuZie in ihrer neuen LuZie-Bag-Bogentasche!










Das war mal mein alter Wollpullover.
Habe ihn schnell fotografiert, bevor er zerstückelt wurde.










Ich wünsche Euch morgen einen schönen und sonnigen Feiertag!

Liebe Grüße,
Eure Florence


Schnitt: Bogentasche - Taschenspieler 3 Farbenmix
Stoffe: Alter Baumwollpullover -  Punkte gelb und grün Stenzo 
Kunstleder petrol vom hiesigen Stoffhändler


 Bei der lieben Anna wollte ich schon so lange mal etwas zeigen, jetzt habe ich es endlich mal geschafft, schaut doch mal bei ihr vorbei...sie zeigt so tolle Sachen: 
zwergstuecke.de

hier habe ich auch mein Täschchen gezeigt:
rundumsweib.blogspot.de